der Kurs in Wundern

schon gehört davon?
.. da kann man sich nur wundern ..
es geht - um Wunder
wir wundern uns täglich, oder tust du das gar nicht mehr? "wundert .." dich nichts mehr?
schade eigentlich
denn wir alle sind soviel mehr als wir erahnen

wir


Seit 4 Jahren besuche ich nun schon einmal jährlich im Herbst, an einem besonders schönen Ort in Niederösterreich eine Veranstaltung, ein Treffen  ein Seminar, ich weiß nicht genau welches Wort da stimmig ist - ein Fest - ..
zum Kurs in Wundern.

Es gibt viele Bücher dazu, die sich alle damit beschäftigen und es gibt Einladungen zu Gesprächsrunden, zu Zusammentreffen und in Marianne Williamson Buch (Rückkehr zur Liebe) las ich dazu, zum Beispiel, dies hier
"Dies ist ein Kurs in Wundern. Es ist ein Pflichtkurs. Nur die Zeit, in der du ihn machst, steht dir frei. Freier Wille bedeutet nicht, dass du den Lehrplan bestimmen kannst. Es bedeutet nur, dass du wählen kannst, was du zu einer gegebenen Zeit lernen willst. Der Kurs zielt nicht darauf ab, die Bedeutung der Liebe zu lehren, denn das ist jenseits dessen, was gelehrt werden kann. Er zielt vielmehr darauf ab, die Blockaden zu entfernen, die dich daran hindern, dir der Gegenwart der Liebe, die dein angestammtes Erbe ist, bewusst zu sein"

 Als ich 2012 die Ausbildung zum Spiegelgesetzcoach nach Christa Kössner absolvierte, kam ich erstmals mit diesem Kurs in Wundern in Berührung.
Ganz tief verankert ist noch folgend Aussage ...

"Genau wie ich - sucht dieser Mensch nach Liebe
Genau wie ich - hat dieser Mensch schon Leid erfahren"


Diese Worte erfuhren wir bei einer Übung:
wenn wir ein Gegenüber haben, dass uns, sanft ausgedrückt, explosiv macht, ein Gegenüber das nervt, dass uns dazu veranlasst, dass wir ihn/sie beschimpfen möchten, oder dergleichen. Kennen wir solche Menschen?
Nun .. sie/er zeigt uns eigentlich nur (?!) unsere eigenen Mängel in der Sicht auf. Aber darum geht es jetzt gar nicht

Diese zwei Sätze blieben also als wie ein Same in meinem Bewusstsein und ich schloss diese Ausbildung ab und ich war auch wirklich sehr gerne in diesen Gedanken, dass man negative Glaubenssätze ganz einfach auflösen kann, mit einer wirklich einfachen Technik.

Aber dieser Kurs .. in Wundern .. er blieb da drin, der Same war gesät und er wuchs langsam, gedieh .. und manchmal blitzten Erinnerungen auf

"Nichts Unwirkliches existiert
nichts Wirkliches kann bedroht werden"


Was hat es damit auf sich?
Ich kaufte mir das Buch - der Kurs in Wundern -  ein wahrlich dicker, dicker Wälzer, mit unglaublich vielen Seiten, und schlägt man wahllos eine Seite auf, dann kann es schon sein, dass man rein gar nichts versteht.
Ging mir so.

Das ist ein großer Schritt auf die grundsätzliche Veränderung hin.
Doch liegt darin noch immer etwas von einer Umkehr des Denkens, da er besagt, dass es etwas gibt, dem gegenüber du wachsam sein musst


Verändertes Denken also.
Warum eigentlich? Wir haben es uns doch wirklich ganz bequem gemacht in unserem Denksystem hier, oder? Alles schön ordentlich zurecht gelegt.
Hm ..
Gut so?
Wer weiß das schon.

Ich werde nun vermutlich diesen Kurs mit/in mir erarbeiten.
Hier auf diesem Blog.
Vielleicht geht das ja ganz gut, oder
vielleicht lass ich es auch bleiben und widme mich hier (am Blog) den einfacheren Dingen dieses Lebens
mal .. schaun


 Kommunizieren heißt sich verbinden,
und angreifen heißt sich trennen


Kommentare

  1. ich habe das Buch - ein Kurs in Wundern - auch, habe es schon einige Zeit nicht
    mehr in der Hand gehabt, wird sich jetzt ändern - lach. Ich würde mich freuen wenn du bei diesem Thema bleiben würdest. Es ist so herzöffnend schön wenn man Seelenpartner findet,
    ich sende dir liebe Grüße
    Hermine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt Hermine , wir haben uns ja auch nicht zufällig kennen gelernt :-)

      Löschen
  2. Liebe Sophia,
    hihi, ich wundere mich jeden Tag aufs neu, auch, wenn ich weiß, dass dieses und jenes so funktioniert. Dennoch wundere ich mich immer wieder und es ist ein Wundern nach dem Motto: Tatsächlich! Wie wunderbar! Und dann lache ich vor Freude, wie ein Kind.
    Und in solchen Momenten denke ich:Danke lieber Gott und dabei meine ich Etwas, was über uns steht.
    Und, wie die liebe Hermine sagte, die Verbindung von Seele zur Seele öffnet die Herzen, schön.
    Alles Liebe von der Grażyna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn wir uns über etwas wundern, so bedeutet es ja auch, dass wir uns Gedanken machen, wir nachdenken, wir aufmerksam sind, nicht wahr? Ja, das ist wirklich wundervoll, denn so erleben wir uns als fühlige Wesen, die noch nicht (hoffentlich niemals, gar nicht :) ) im Einheitsbrei der Abstumpfung wandeln.
      Toll!
      Ich wünsch dir einen zauberhaften Samstag

      Löschen
  3. Liebe Sophia, ich würde mich sehr freuen, wenn du dich hier in deinem Blog nicht den einfachen Dingen widmen würdest, sondern wenn du uns weiterhin tiefgründige Dinge zuteil werden lässt.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Martina, mir fiel spontan der Geist aus der Lampe dazu ein ... "dein Wunsch sei mir Befehl" - hihi, ja so ist es
      ich werde dem gerne Folge leisten
      Bis bald du Liebe
      Sophia

      Löschen
  4. Ja , liebe Sophia, bleibe hier mit den Themen, Du hast viel zu sagen und es macht Sinn und Lust auf mehr bei mir.
    Liebste Grüße, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz spontan, eine Gladiole für dich Klärchen. Vielen Dank

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts